Solidaritäts- und Wirtschaftsprogramm

Ein aus drei Schritten bestehendes Wirtschaftsprogramm fördert Gesundheit und Wohlstand für alle Das Beste dabei: Wir müssen uns dafür nicht einmal körperlich anstrengen. Was wie nach einer Schlankheitskur klingt, basiert in Wahrheit auf (nachhaltigem) Wachstum in der Realwirtschaft. Ganz ohne unseren Beitrag bekommen wir unser "Paradies auf Erden" dennoch nicht geschenkt. Eine unserer Aufgaben heißt … Solidaritäts- und Wirtschaftsprogramm weiterlesen

Solidaritäts-Partnerschaft

Möglichkeiten zur Selbstermächtigung in einer offenen Gesellschaft Soziale Ungleichheit gefährdet nicht nur Demokratien, eine wachsende soziale Ungleichheit schadet zudem der gesamten Volkswirtschaft eines Landes. Um politische Forderungen von sozial ausgegrenzten Menschen umzusetzen genügt es allerdings nicht, die Mittelschicht zu überzeugen! Es ist vielmehr so, dass diese Vorgehensweise kontraproduktiv wirkt, denn je mehr Arme FÜR ein … Solidaritäts-Partnerschaft weiterlesen

Unser Weg zu mehr Wohlstand für alle

Das Leiden des Einzelnen als Folge ungleicher Verteilung von Ressourcen für Bildung oder Gesundheit müsste nicht sein, denn in einer Demokratie geht das Recht vom Volk aus. Dieses lässt sich allerdings leicht blenden, weshalb eine Aufklärung breiter Bevölkerungsschichten (sofern möglich) in einer zunehmend komplexer werdenden Welt immer dringlicher wird, um diese Gedanken von Karl R. … Unser Weg zu mehr Wohlstand für alle weiterlesen

Die aufgeklärte Mitte gewinnt mit Brot & Spielen

Die geforderte Gegen-gegen-Aufklärung zum neoliberalen Mainstream in der Ökonomie wird nicht ausreichen, um politisch erfolgreich sein zu können. Dazu braucht es sowohl ein Bündnis der Mitte mit den sozialen Randgruppen, als auch konkrete Projekte, an deren Sinnhaftigkeit zuerst geglaubt werden kann und die das Erwartete dann auch liefern. Für dieses Bündnis - ob nun in … Die aufgeklärte Mitte gewinnt mit Brot & Spielen weiterlesen

Verteidigung der Mitte

Wer die Ausgrenzung von Randgruppen forciert, trifft die Mitte der Gesellschaft Österreich ist ein erfolgreiches Einwanderungsland, doch mit Hartz IV würde selbst dieses politische Tabuthema weiter unter Druck geraten Lohnnebenkosten senken bringt nur kurzfristig Vorteile, langfristig wird die Finanzierung der Sozialausgaben abhängiger von zentralen politischen Entscheidungen, die mitunter Sparprogramme begrüßen, die die Fehler der 1930er-Jahre … Verteidigung der Mitte weiterlesen

Forum Sozialstaat

Die Sozialstaatlichkeit ist ein fragiles Konstrukt, doch eines ist der Sozialstaat mit Sicherheit nicht: eine Almosen spendende Einrichtung eines feudalen Systems. Gewiss, dies wäre wohl die angenehmste Form für Regierende, denn die Verantwortung für soziales Versagen liegt dann anderswo in anonymen Märkten. Mit den Vorstellungen einer partizipativen Demokratie ist das allerdings gänzlich unvereinbar, denn dafür … Forum Sozialstaat weiterlesen

Neues Geld für nachhaltige Entwicklung

Noch Jahre nach der Finanzkrise 2007/8 werden Milliarden EURO in Märkte investiert, die kaum wirksam sind. Eines der vordringlichsten Ziele der Europäischen Zentralbank (EZB) ist die Erreichung von 2 Prozent Geldentwertung (Inflation) durch massives Fluten der Kapitalmärkte mit "Fiat Money", also Geld aus dem Nichts (Neues Geld). Doch das viele Geld wird vorzugsweise für Finanzspekulationen … Neues Geld für nachhaltige Entwicklung weiterlesen

Aktionen gegen Ungleichheit

176.000 neue Arbeitsplätze Im Zukunftsbudget wird detailliert dargestellt, wie eine sozial-ökologische Steuergesetzgebung zu einer nachhaltigen Finanzierung von NEUEN Arbeitsplätzen führt. Durch die gleichzeitig sinkende Zahl an Arbeitslosen - insbesondere in zivilgesellschaftlich wertvollen Branchen - steigt auch das relative Lohnniveau und damit der Wertschöpfungsanteil der Leistenden insgesamt. Jährliche Gleichheitstage Durch die Feierlichkeiten von jährlich stattfindenden regionalen … Aktionen gegen Ungleichheit weiterlesen