Forum Sozialstaat

Die Sozialstaatlichkeit ist ein fragiles Konstrukt, doch eines ist der Sozialstaat mit Sicherheit nicht: eine Almosen spendende Einrichtung eines feudalen Systems. Gewiss, dies wäre wohl die angenehmste Form für Regierende, denn die Verantwortung für soziales Versagen liegt dann anderswo in anonymen Märkten. Mit den Vorstellungen einer partizipativen Demokratie ist das allerdings gänzlich unvereinbar, denn dafür … Forum Sozialstaat weiterlesen

Neues Geld für nachhaltige Entwicklung

Noch Jahre nach der Finanzkrise 2007/8 werden Milliarden EURO in Märkte investiert, die kaum wirksam sind. Eines der vordringlichsten Ziele der Europäischen Zentralbank (EZB) ist die Erreichung von 2 Prozent Geldentwertung (Inflation) durch massives Fluten der Kapitalmärkte mit "Fiat Money", also Geld aus dem Nichts (Neues Geld). Doch das viele Geld wird vorzugsweise für Finanzspekulationen … Neues Geld für nachhaltige Entwicklung weiterlesen

Aktionen gegen Ungleichheit

176.000 neue Arbeitsplätze Im Zukunftsbudget wird detailliert dargestellt, wie eine sozial-ökologische Steuergesetzgebung zu einer nachhaltigen Finanzierung von NEUEN Arbeitsplätzen führt. Durch die gleichzeitig sinkende Zahl an Arbeitslosen - insbesondere in zivilgesellschaftlich wertvollen Branchen - steigt auch das relative Lohnniveau und damit der Wertschöpfungsanteil der Leistenden insgesamt. Jährliche Gleichheitstage Durch die Feierlichkeiten von jährlich stattfindenden regionalen … Aktionen gegen Ungleichheit weiterlesen

Die Mitte steht auf

... und geht zu den Rändern der Gesellschaft. Weil sie erkannt hat, dass niemand sonst ihre Interessen nachhaltiger vertritt, als sie selbst. Und weil sie erkannt hat, wie sehr die sozialen Randgruppen - insbesondere am unteren Ende der Einkommensskala - als ihre mitunter sinngebenden STÜTZmauern fungieren, wenn es darum geht, ein Abrutschen aus der Mitte (Bricht … Die Mitte steht auf weiterlesen